Eismeister

Aktuelles

22. Oktober 2017

Deutsche Meisterschaften Rennrodel - 22.10.2017

Am 22.10.2017 fanden auf dem DKB-Eiskanal Altenberg die Rennläufe zu den Deutschen Meisterschaften im Rennrodeln statt.
Titelträger bei den Herren wurde Andi Langenhan (RC Zella-Mehlis) vor Johannes Ludwig (BSR Rennsteig Oberhof) und Felix Loch (RC Berchtesgaden).

Ihren fünften Deutschen Meistertitel gewann Natalie Geisenberger (ASV Miesbach). Die amtierende
Junioren-Weltmeisterin Jessica Tiebel  (RRC Altenberg), wurde auf ihrer Heimbahn Vizemeisterin.
Rang drei ging an Dajana Eitberger (RC Ilmenau).

Bei den Doppelsitzern waren Toni Eggert (BRC Ilsenburg) und Sascha Benecken (RT Suhl), nicht zu schlagen. Sie verwiesen Tobias Wendl / Tobias Arlt (RC Berchtesgaden / WSV Königssee) und Robin Geueke / David Gamm (BSC Winterberg) auf die Plätze.

Bei der  Teamstaffel erreichte das bayerische Team mit Natalie Geisenberger, Felix Loch und Tobias Wendl / Tobias Arlt die schnellste Gesamtzeit. Rang zwei sicherten sich die Sachsen Jessica Tiebel, Ralf Palik und Nico Semmler / Johannes Pfeiffer vor dem drittplatzierten Team mit Tatjana Hüfner, Sebastian Bley und Florian Löffler / Florian Berkes.

15. Oktober 2017

Der Bahnbetrieb auf Eis in Altenberg hat begonnen

Nach erfolgreicher Vereisung hat am 12.10.2017 der Trainings- und Wettkampfbetrieb auf dem DKB-Eiskanal zu Altenberg begonnen.
Beim alljährlichen "Bahntest" der RBSV - Nachwuchsrennrodler war Lina-Malin Schmid vom WSC Erzgebirge Oberwiesenthal diejenige Sportlerin, die den ersten Trainingslauf absolvierte.
Nach dem intensiven Sommertraining wollen nun die Athleten aller Kufensportarten ihr Leistungsvermögen aufs Eis bringen.
Bei zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben haben sie die Gelegenheit dazu.
Wir wünschen allen Bobsportlern, Rennrodlern und Skeletonis dazu viel Erfolg !

    19. August 2017

    Sommertraining in vollem Gang - Wettkampftermine der neuen Wintersaison fixiert

      20. März 2017

      Wintersaison 2016/2017 endgültig beendet

      Mit dem letzten Weltcuprennen der Viererbobs auf der zukünftigen Olympiabahn von PyeongChang in Südkorea ging am 19. März eine lange und zugleich sehr erfolgreiche Wintersaison 2016/17 endgültig zu Ende.

      Die Zeit der Analysen steht an und schon bald beginnt die Vorbereitung auf die nächste Saison, die mit den Olympischen Winterspielen in PyeongChang ihren Höhepunkt hat.
      Aber auch zu Hause in Altenberg steht mit den Juniorenweltmeisterschaften im Rennrodeln Anfang Februar 2018 ein echtes Highlight auf dem Plan.

      Ein herzlicher Glückwunsch geht an alle Sieger und Platzierten der internationalen und nationalen Wettbewerbe, Respekt und Anerkennung an alle Athleten für ihre erbrachten Leistungen, verbunden mit dem Dank an Alle, die zum Gelingen der zurückliegenden Saison beigetragen haben.

        4. Februar 2017

        Sächsische Kufensportler erfolgreich bei den Juniorenweltmeisterschaften

        Jessica Tiebel vom RRC Altenberg wurde am 04.02. in Sigulda Juniorenweltmeisterin 2017 im Rennrodeln. Mit zwei starken Rennläufen verwies sie die Russinnen Tatiana Tcvetova und Olesya Mikhaylenko auf die Plätze 2 und 3.

        Ihr zweites Edelmetall sicherte sich Jessica Tiebel im Teamwettbewerb. Gemeinsam mit Max Langenhan und dem Doppel Hannes Orlamünder/Paul Gubitz gewann sie die Silbermedaille. Der Sieg ging an das russische Team.

        Zuvor hatten die Thüringer Orlamünder/Gubitz den Titel im Doppelsitzerrennen gewonnen. Tobias Heinze/Maximilian Illmann (ZWI) wurden Fünfte. Nico Semmler/Johannes Pfeiffer (BLA/OBW) kamen auf Rang 8.

        Bereits am 28.01. war die Kunsteisbahn in Lettland Schauplatz der JWM im Skeleton. Hinter Julia Kanakina und Renata Khuzina (beide RUS) gewann Maxi Just vom BSC Sachsen Oberbärenburg die Bronzemedaille.

        Den Juniorenweltmeistertitel im Zweierbob sicherte sich Richard Oelsner (OBB) mit Anschieber Alexander Schueller Ende Januar in Winterberg. Den Viererbob steuerte Richard Oelsner mit Marc Rademacher, Philipp Knötzsch und Alexander Schueller auf Rang 6.

        Herzlichen Glückwunsch !

          13. Dezember 2016

          Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

          Das Jahr 2016 mit all seinen Geschehnissen neigt sich dem Ende zu. Mögen die Weihnachtsfeiertage ein paar ruhige und besinnliche Stunden bringen. Der Vorstand und das Präsidium des RBSV für Sachsen e.V. wünscht Allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

            27. Oktober 2016

            Axel JUNGK - Deutscher Meister im Skeleton 2017

            Bereits am 26.10.2016 fanden am Königssee die Deutschen Meisterschaften 2017 im Skeleton statt.
            Den Meistertitel sicherte sich Axel JUNGK (BSC Sachsen Oberbärenburg) vor Alexander GASSNER (WIN) und Michael ZACHRAU (OBH).
            Axel JUNGK wurde wie Christopher GROTHEER und Alexander GASSNER in das deutsche Weltcupteam Skeleton berufen.
            Herzlichen Glückwunsch !
            Deutsche Meisterin bei den Damen wurde Jacqueline LÖLLING (HSL).
            Die sächsischen Starterinnen Maxi JUST und Susanne KREHER belegten die Plätze 8 und 9.

              24. Oktober 2016

              Berufung Team Pyeongchang 2018 in der sächsischen Staatskanzlei

              Am 24.10.2016 empfing der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich die erfolgreichen Starter der Olympischen Sommerspiele 2016 von Rio de Janeiro.
              Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde vom Landessportbund Sachsen das Team Pyeongchang 2018 berufen.
              Für die im RBSV für Sachsen vertretenen Kufensportarten wurden insgesamt 13 Sportlerinnen und Sportler benannt.
              Im Rennrodeln gehen Ralf Palik, Chris Eißler, Julia Taubitz, Jessica Tiebel und Tina Müller in die Olympiavorbereitung.
              Im Skeleton wurde Axel Jungk berufen und im Bobsport nehmen Francesco Friedrich, Nico Walther, Candy Bauer, Martin Grothkopp und Eric Franke sowie Stephanie Schneider und Franziska Fritz den Kampf um die begehrten Olympiatickets auf.
              Wir wünschen allen Aktiven für die aktuelle Wintersaison und die nachfolgenden Aufgaben viel Erfolg.

                15. Oktober 2016

                Start in die Wintersaison 2016/17 - Erstes Eistraining in Altenberg

                Pascal KUNZE vom ESV Lok Zwickau eröffnete mit seinem Trainingslauf die Wintersaison 2016/17 in Altenberg.
                Im Rahmen des Bahntestes der sächsischen Rennrodler war er der erste Starter der neuen Eissaison.
                Mit den folgenden Lehrgängen und Selektionen aller Kufensportler im Bob, Skeleton und Rennrodeln nimmt die neue Saison endgültig Fahrt auf.
                Wir wünschen allen Sportlerinnen und Sportlern viel Erfolg.

                  12. Juni 2016

                  Altenberg ist Ausrichter der IBSF WM 2020

                  Nach zwei gescheiterten Bewerbungen für 2017 und 2019 wird Altenberg im Jahr 2020 Ausrichter der IBSF - WM im Bob und Skeleton sein.
                  Weitere Informationen befinden sich in der beigefügten Pressemitteilung.

                  Anhang: PM IBSF WM Altenberg 2020

                    Seite 1 von 3
                    1 2 3